„Kinder sollten viel mehr singen“

Kultur / 24.06.2019 • 20:18 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Soll motivieren: Konzert des britischen Top-Ensembles Voices8 am 28. Juni in Dornbirn. Staples
Soll motivieren: Konzert des britischen Top-Ensembles Voices8 am 28. Juni in Dornbirn. Staples

Nachholbedarf stellt Experte Oskar Egle auch bei den Männern fest.

Dornbirn Wenn es einer weiß, dann ist es Oskar Egle. Der Musikexperte und Pädagoge unterrichtet an der Musikmittelschule in Dornbirn und leitet mit der Vocale Neuburg sowie dem Männerchor Götzis zwei der gefragtesten Erwachsenenchöre im Land. Dazu kommt seit einigen Jahren der Landesjugendchor Voices, der als Auswahlchor mit den besten jungen Sängerinnen und Sängern des Landes bei Auftritten im In- und Ausland immer wieder begeistert und an internationalen Wettbewerben teilnimmt.

Die Spitze passt, die Breite fehlt

Rund 130 Mitglieder hat dieses Ensemble. Nach der Sommerpause starten die Proben für die Auftritte bei einem groß angelegten Wettbewerb in Dubrovnik, für den ein hoch anspruchsvolles Programm einstudiert werden muss, im Dezember tritt man wieder vor das Vorarlberger Publikum. Die Fans, die, wie die Beobachter wissen, stets ob der Leistungen außer Rand und Band geraten, dürfen sich auf ein der Zeit angepasstes Repertoire freuen. „An der Spitze sind wir gut“, erklärt Oskar Egle und verweist auch auf die hervorragende Arbeit, die seine Kollegin Birgit Giselbrecht-Plankel mit dem Landeskinderchor leistet. „An der Basis haben wir Optimierungsbedarf, die Breite fehlt“, hält der Vorsitzende des Musikbeirates im Vorarlberger Chorverband fest. „Da wollen wir gegensteuern.“ Dass es nicht einfach ist, die wirkungsvolle Strategie zu finden, bereitet im Chorverband einiges Kopfzerbrechen. „Gespräche mit dem Musikschulwerk, mit den Musikschulleitern und Direktoren der Pflichtschulen laufen, wir sind dabei, Konzepte zu erstellen.“ Zu berücksichtigen ist vieles, etwa auch die Tatsache, dass die Gestaltung des Musikunterrichtes davon abhängt, welche Lehrer man hat und dass auch in den Musikschulen Gesang nur angeboten werden kann, wenn entsprechendes Interesse da ist. Egle will aber nicht locker lassen, denn für ihn gilt: „Kinder sollten viel mehr singen, und es muss mehr Kinderchöre geben.“ Die Schulchordichte sei früher größer gewesen. „Hat ein Kind in einem Chor gesungen, so ist es auch später eher für ein Ensemble zu gewinnen.“ Dass junge Männer schwerer zu motivieren sind als Frauen, ist fast überall eine Tatsache. „Ich bin zwar selbst mittlerweile 59 Jahre alt, deshalb darf ich es an sich nicht laut sagen, aber interessanter wäre es, wenn die Dreißigjährigen zu uns kommen und nicht die Männer im Alter zwischen 50 und 65.“ Egle kennt aber natürlich auch die Realität. Rundum stellen die Chöre fest, dass die Menschen beruflich immer länger eingespannt sind, dass die sinnvolle Beschäftigung in der Freizeit, der Ausgleich, oft viel zu kurz kommt.

Großer Auftritt eines Gastchores

Als Ausgleich und Motivationsschub sieht der Chorverband auch die regelmäßige Einladung eines Spitzenchores. Am 28. Juni ist das britische Ensemble Voices8 zu Gast. Es hat gerade eine Australien-Tournee absolviert und rangiert unter den weltbesten Chören. VN-cd

„Natürlich merken wir, dass die Menschen beruflich leider immer länger eingespannt sind.“

Soll motivieren: Konzert des britischen Top-Ensembles Voices8 am 28. Juni in Dornbirn. staples
Soll motivieren: Konzert des britischen Top-Ensembles Voices8 am 28. Juni in Dornbirn. staples

Das Konzert mit dem Ensemble Voices8 mit dem Programm „Sing Joyfully“ findet am 28. Juni, 20 Uhr, im Kulturhaus in Dornbirn statt: www.chorverbandvlbg.at