Unesco listet antikes Babylon als Weltkulturerbe

05.07.2019 • 19:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Baku Die antike Ruinenstadt Babylon im Irak steht nun auf der Welterbeliste der Unesco. Das UN-Komitee erkannte bei seiner Tagung in Baku den außergewöhnlichen Wert der Stadt an. Über drei Anträge mit deutscher Beteiligung wird am Wochenende entschieden. Der gemeinsam mit Österreich, der Slowakei und Ungarn eingereichte Antrag zum Donaulimes, der alten römischen Militärgrenze, droht jedoch zu scheitern, weil Budapest diesen noch abändern will.