Saumarkt zeichnet junge Autorinnen und Autoren aus

11.08.2019 • 20:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Feldkirch Das Theater am Saumarkt hat im Frühjahr dieses Jahres den 17. Feldkircher Lyrikpreis ausgelobt und wieder zahlreiche Einsendungen aus dem deutschsprachigen Raum erhalten. Nun trifft eine Jury, bestehend aus der Autorin und Radiokünstlerin Patricia Brooks, dem Autor, Arzt und Preisträger des letztjährigen Wettbewerbes, David Fuchs, der Germanistin Marie-Rose Rodewald-Cerha sowie dem Professor für Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg, Andreas Schumann, eine Auswahl an Texten, deren Autorinnen und Autoren am 30. November  ausgezeichnet werden.

Eine Besonderheit des Lyrikpreises betrifft die Literaturvermittlung. Im Rahmen des „Absolutely“-Wettbewerbes sind junge Leute eingeladen, bis 17. November ihre Gedichte einzureichen. Teilnahmeberechtigt sind junge Menschen vom 7. bis zum 20. Lebensjahr. Die besten Gedichte werden im Rahmen der Preisträgergala vorgetragen und prämiert. Die diesjährige Ausschreibung steht unter dem Motto „Elfchen“, das heißt, dass sich die Kurzgedichte aus elf Wörtern in fünf Versen zusammensetzen sollen.