In der Bürser Schlucht wird die Sehnsucht nach Kultur gestillt

Kultur / 21.08.2019 • 21:09 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Am Sonntag treten unter anderem die KontraHäcker mit Hackbrett, Bass und Jodel­improvisationen in der Bürser Schlucht auf. Tal-Schafft-kultur
Am Sonntag treten unter anderem die KontraHäcker mit Hackbrett, Bass und Jodel­improvisationen in der Bürser Schlucht auf. Tal-Schafft-kultur

Im Vorarlberger
Süden setzt man verschiedene Initiativen zur größeren Teil­habe an Kultur.

Bludenz, Bürs, Nüziders Vor rund eineinhalb Jahren wurde die Initiative „Kulturfabrik 2030“ in Leben gerufen. Interessierte Bürger und Kulturexperten haben sich das Ziel gesetzt, eine umfassende Strategie für die kulturelle Entwicklung des Vorarlberger Südens auszuarbeiten und die Auseinandersetzung mit dem eigenen Kulturraum zu fördern. Der Ausarbeitungsprozess wird noch diesen Herbst fortgesetzt. Mit der neuen Veranstaltungsreihe „Sehnsuchtsorte“, welche am 25. August startet, konnte ein weiteres gemeindeübergreifendes Angebot geschaffen werden. In der Region gibt es bereits zahlreiche Initiativen, die sowohl kleine als auch große Veranstaltungshäuser bespielen. „Diese Vielfalt gilt es zu stärken und im Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern. Mit dem Projekt Sehnsuchtsorte soll das Entstehen neuer, interdisziplinärer und Regionen-übergreifender Kulturformate gefördert werden“, sagt der Bludenzer Kulturstadtrat Christoph Thoma. Die Initiatoren möchten ein vielfältiges Programm anbieten. Möglich sind unterschiedlichste Formate, wie etwa Lesungen, Konzerte, aber auch Dämmerschoppen. Die Veranstaltungen sollen an Orten stattfinden, die bisher noch nicht kulturell genutzt werden. Das Land Vorarlberg unterstützt das Projekt „Sehnsuchtsorte“ mit 6000 Euro, die Kommunen steuern ebenfalls 6000 Euro bei. Mit der selben Summe werden die Kulturfabrik und das Stadtlabor gefördert.

Volles Programm

Der Verein „Tal Schafft Kultur“ wird die Auftaktveranstaltung organisieren. Am Sonntag, 25. August, findet „Jam the Canyon“ in der Bürser Schlucht statt. Mit dabei sind etwa die KontraHäcker, das Duo Alex Sutter und Cenk Dogan, Hubert Konzett, Jorge Garcia und der Brassclub. Am 6. Oktober werden Trachten- und Musikgruppen in der Bludenzer Innenstadt auftreten. Gemeinsam mit der Geschichtenerzählerin Herta Glück können sich Interessierte am 19. Oktober auf eine Wanderung begeben. VN-MIR

„Diese Vielfalt gilt es zu stärken und im Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern.“

„Jam the Canyon“ in der Bürser Schlucht am Sonntag, 25. August, ab 13 Uhr. Unter anderem Auftritte von Jorge Garcia, Hubert Konzett und dem Brassclub.