Natur und Kunst in Symbiose bei den Lecher Literaturtagen

Kultur / 05.09.2019 • 18:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Mieze Medusa gastiert bei den 3. Lecher Literaturtagen.
Mieze Medusa gastiert bei den 3. Lecher Literaturtagen.

Literaturtage in Lech bieten spannende Begegnungen mit erfolgreichen Sprachkünstlern.

Tanja Schwendinger

Lech Kunst und Natur in Symbiose, das bieten die Lecher Literaturtage bereits zum dritten Mal in Folge. Unter der Leitung von Lukas Wagner (25) vom Slamlabor Vorarlberg werden in diesem Jahr außergewöhnliche Begegnungsmöglichkeiten mit verschiedenen Literaturformen geschaffen.

Premiere feiert heuer die Preisverleihung und die Präsentation der Siegertexte des großen Gedicht-Schreibwettbewerb, der im Vorfeld der Literaturtage ausgeschrieben wurde. Im Fokus steht ein Begriff, der ein weites Feld an Bedeutungen, Assoziationen und Zuschreibungen öffnet: die Heimat. Beurteilt wurden die Einsendungen von einer dreiköpfigen Jury. Die prämierten Texte werden sowohl im ZeitRaum-Magazin als auch in einer Anthologie veröffentlicht, außerdem winken attraktive Preise.

„Noch nie so vielfältig“

Auch die bereits bewährten Formate finden ihren Platz. So etwa Slam am Berg, ein Dichterwettstreit auf der Kriegeralpe, oder das Literaturfrühstück im Panoramarestaurant am Rüfikopf, mit Lesung dreier Autoren. Lukas Wagner, der mit seiner Event-Agentur bei den Literaturtagen die Fäden zieht, ist es ein Anliegen, die Begegnung mit Sprachkunst immer wieder aufs Neue interessant zu gestalten. So dürfen Literaturbegeisterte gleich auf mehrere innovative Settings für Sprachkunst gespannt sein. Darunter eine Poesiewanderung zum Monzabonsee und die neuen Abendlesungen, bei denen drei Poeten abwechselnd zwischen drei gastronomischen Locations die Runde machen. Einen Höhepunkt bildet auch die Gondelpoesie in luftiger Höhe. „Das Programm war noch nie so vielfältig wie in diesem Jahr, außerdem hat sich ein hochkarätiges Line-up angekündigt“, freut sich Lukas Wagner. Angesagt haben sich unter anderem klingende Namen wie Mieze Medusa, die erste österreichische Slam-Veranstalterin, sowie Wehwalt Koslovsky, der Poetry-Slam schon in den 90ern salonfähig gemacht hat. Mit dabei sind auch Autoren wie José F. A. Oliver oder Markus Köhle.

Die Lecher Literaturtage finden vom Fr., 6. Sept. bis So., 8. Sept. 2019 in Lech und Oberlech statt. Programm: www.lechzuers.com/lecher-literaturtage/