Osterfestspiele ohne Thielemann

Kultur / 17.09.2019 • 18:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Salzburg Die Osterfestspiele in Salzburg verlängern den Vertrag des künstlerischen Leiters Christian Thielemann und der Sächsischen Staatskapelle Dresden nicht. Das entschied der Aufsichtsrat am Dienstag. Der künftige Intendant Nikolaus Bachler will stattdessen nach 2022 jährlich wechselnde Orchester nach Salzburg holen. Zwischen dem Stardirigenten Thielemann, seit 2013 künstlerischer Leiter in Salzburg, und Bachler war in den vergangenen Monaten ein Streit um das Programm bei den Osterfestspielen ab 2022 entbrannt. Eine Erneuerung war auch deswegen notwendig geworden, weil die wertmäßige Auslastung zuletzt nur mehr bei 79,6 Prozent lag.