Operndiva Jessye Norman gestorben

Kultur / 01.10.2019 • 21:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Jessye Norman begeisterte das Publikum auf Opern- und Jazzbühnen in aller Welt. RTS
Jessye Norman begeisterte das Publikum auf Opern- und Jazzbühnen in aller Welt. RTS

new york Die US-amerikanische Sopranistin starb 74-jährig in einem Krankenhaus in New York. Jessye Norman studierte Musik in Washington. 1968 gewann sie einen Musikwettbewerb und debütierte an der Deutschen Oper Berlin als Elisabeth in Wagners „Tannhäuser“. Sie gewann vier Grammys für ihre Aufnahmen und einen für ihr Lebenswerk. Zu ihrem großen Repertoire gehörten aber auch Werke von Poulenc, Janáček, Bartók, Verdi, Strauss oder Schönberg. Sie wurde auch als Jazz-Interpretin geschätzt und feierte Erfolge bei den Salzburger Festspielen.