Zeitreise mit Hase: Jüdisches Museum würdigt die Ephrussis

Kultur / 05.11.2019 • 20:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Im Buch „Der Hase mit den Bernsteinaugen“ hat Edmund de Waal, Nachfahre der Ephrussis, die Geschichte seiner Familie nachgezeichnet. Dieser Spurensuche folgt nun das Jüdische Museum in Wien. Anhand von Fotos, Dokumenten und Möbeln wird bis 8. März vom Aufstieg einer der wichtigsten europäisch-jüdischen Dynastien, deren Vertreibung und Ruin durch die Nazis sowie dem Neuanfang im Exil erzählt. Der Brite de Waal, der anlässlich der Ausstellung „Die Ephrussis. Eine Zeitreise“ genauso nach Wien gekommen ist wie gut 40 andere, über die Welt verstreute Familienmitglieder, zeigte sich sehr angetan von der erstmaligen Präsentation des Archivs, das die Familie dem Jüdischen Museum als Schenkung überlassen hatte.