Francesca Melandri erhielt Ehrenpreis

Kultur / 24.11.2019 • 20:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Krems Zum Abschluss der Europäischen Literaturtage in Krems ist die italienische Autorin Francesca Melandri am Sonntag mit dem Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln ausgezeichnet worden. „Sie trägt zu einem neuen und besseren Verständnis der unterschiedlichen Kulturen und Gesellschaften Europas bei“, lautete die Begründung. Zuletzt ist von Melandri der zeitgeschichtliche Roman „Alle, außer mir“ erschienen.