Tagung zu Alexander dem Großen

Kultur / 03.12.2019 • 22:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz „The World of Alexander in Perspective“ heißt es bei einer wissenschaftlichen Fachtagung der Sonderklasse: 26 renommierte Historiker aus zwölf Ländern diskutieren fünf Tage lang in Bregenz neueste Erkenntnisse über die Geschichte von Alexander dem Großen. Obwohl Alexander der Große eine der bekanntesten Personen des Altertums ist, sieht sich die moderne Geschichtswissenschaft bei der Erfassung und Beschreibung seiner Herrschaft über eines der größten Weltreiche nach wie vor mit Problemen konfrontiert. Ziel der Fachtagung ist es, auf Basis der neuesten Forschungen die Geschichte Alexanders III. von Makedonien näher zu beleuchten. Dazu befassen sich bis zum 6. Dezember in Bregenz zahlreiche Referenten von Universitäten, wie etwa die amerikanischen Eliteuniversitäten UCLA, UCI und Princeton.