Besucherplus und große Namen im Belvedere

Kultur / 06.12.2019 • 18:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Mehr als 1,7 Millionen Kunst-
interessierte besuchen im Jahr 2019 die drei Standorte des Belvedere – das Museum steigert damit seine Besucherzahlen im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent. Für das Jahr 2020 hat Stella Rollig, Generaldirektorin des Belvedere, gemeinsam mit ihrem Team erneut ein vielfältiges und anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Insgesamt zwölf Ausstellungen werden an den Standorten des Belvedere präsentiert. Das kommende Museumsjahr tanzt Into the Night, hat Meister des Mittelalters und der Wiener Moderne Im Blick, betrachtet Gustav Klimt mit digitalen Mitteln und schließt mit den zwei großen Namen Salvador Dalí und Sigmund Freud ab.

„Es war und ist unsere Leitlinie, Themen der österreichischen Kunstgeschichte vorzustellen, neu zu erschließen oder zu entdecken, sowie internationale Künstlerinnen und Künstler in ihrem Bezug zu Österreich darzustellen“, umreißt Stella Rollig „die Leitplanken“ ihrer Programmatik.