Chipperfield-Bau wird 2021 eröffnet

Kultur / 12.12.2019 • 21:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zürich Das Ausstellungsprogramm 2020 im Kunsthaus Zürich bringt neben zahlreichen weiteren Vorhaben unter dem Titel „Symbiotic seeing“ eine neue Installationen von Olafur Eliasson, die sich mit der Natur, mit Menschen und anderen Lebewesen befassen sollen. Eliasson hatte vor Jahren in Bregenz ausgestellt. Er thematisiert Klimawandel, Migration und den Umgang mit Ressourcen.

Nach zwei schwierigen Jahren des Umbaus scheint sich das Kunsthaus im laufenden Jahr mit rund 270.000 Besucher erholt zu haben. Nach Plan entwickelt sich auch der Erweiterungsbau von David Chipperfield, der im Herbst 2021 eröffnet werden soll.