Schönschreibkunst als Zeichen von Frömmigkeit und Wohlstand

Kultur / 20.12.2019 • 21:50 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dieses kostbare, kleinformatige, aber umfangreiche Gebetbüchlein wurde Ende des 18. Jahrhunderts im Bregenzerwald hergestellt. Vorarlberger Privatsammlung, Foto: jana Sabo
Dieses kostbare, kleinformatige, aber umfangreiche Gebetbüchlein wurde Ende des 18. Jahrhunderts im Bregenzerwald hergestellt. Vorarlberger Privatsammlung, Foto: jana Sabo

Für Lehrer bedeuteten sie ein Zubrot, für Besitzer waren Gebetbücher auch etwas zum Herzeigen.