Das nächste Neujahrskonzert leitet Riccardo Muti

Kultur / 01.01.2020 • 21:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Riccardo Muti wird 2021 das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker dirigieren. Damit setzt man auf einen Routinier, hat der Italiener doch bereits fünf Mal am Neujahrstag im Goldenen Saal des Musikvereins dirigiert. „Riccardo Muti nimmt in der Geschichte der Wiener Philharmoniker einen außergewöhnlichen Stellenwert ein“, beschied Philharmoniker-Vorstand Daniel Froschauer. Damit wird Muti im kommenden Jahr – in dem der gebürtige Neapolitaner am 28. Juli auch seinen 80. Geburtstag feiert – zum meistbeschäftigten Neujahrskonzertdirigenten seit der legendären Ära Lorin Maazel. Als „Vulkan am Pult“ wird Riccardo Muti, der meist herrisch, temperamentvoll und selbstbewusst auftritt, gern bezeichnet. Seit 2010 ist er Chefdirigent des Chicago Symphony Orchestra.