Ein Geschenk für das Konservatorium

Kultur / 20.01.2020 • 15:45 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
"fidelio"-Abo-Übergabe in Anwesenheit von Landesstatthalterin Barbara Schöbi Fink und ORF-Landesdirektor Markus Klement an Konservatoriums-Direktor Jörg Maria Ortwein und -Geschäftsführer Peter Schmid durch "fidelio"-Geschäftsführer Gerog Heinzl und ORF-Online-Verantwortlichen Thomas Prantner. <span class="copyright">ORF Vorarlberg</span>
"fidelio"-Abo-Übergabe in Anwesenheit von Landesstatthalterin Barbara Schöbi Fink und ORF-Landesdirektor Markus Klement an Konservatoriums-Direktor Jörg Maria Ortwein und -Geschäftsführer Peter Schmid durch "fidelio"-Geschäftsführer Gerog Heinzl und ORF-Online-Verantwortlichen Thomas Prantner. ORF Vorarlberg

Studierenden wird ein „fidelio“-Abo zur Verfügung gestellt, das ihnen die Welt der Klassik öffnet.

Feldkirch Das Land Vorarlberg stellt den jungen musikalischen Talenten des Vorarlberger Landeskonservatoriums in Feldkirch Jahresabonnements der Online-Klassikplattform „fidelio“ zur Verfügung. Im Beisein von Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink, ORF-Landesdirektor Markus Klement, dem stv. Direktor für Technik, Online und neue Medien des ORF, Thomas Prantner, sowie „fidelio“-Geschäftsführer Georg Hainzl fand am Montag die symbolische Übergabe der „fidelio“-Jahresabonnements an Direktor Jörg Maria Ortwein und Geschäftsführer Peter Schmid statt.

Durch die Kooperation mit dem Land Vorarlberg erhält das Konservatorium in Feldkirch für seine Studierenden ein „fidelio“-Jahresabo. Dem musikalischen Nachwuchs wird damit der Zugang zu einem der wertvollsten Archive der Klassik mit Produktionen aus sieben Jahrzehnten und fulminanten Ereignissen der Musikgeschichte ermöglicht.

Markus Klement: „Damit können die Studierenden die gesamte Welt der Klassik mit Aufnahmen seit den 1950er-Jahren spielend einfach abrufen. Zudem bietet ‚fidelio‘ ihnen die Möglichkeit, die wichtigsten Konzert- und Opernereignisse live mitzuerleben.“

Barbara Schöbi-Fink: „Ein wesentliches Anliegen der Vorarlberger Landesregierung ist es, dass Studierende und Lehrende an unseren Hochschulen auf gute Rahmenbedingungen treffen. Dazu gehört auch ein breites Angebot an digitalen Inhalten.“

Digital und ortsunabhängig

Georg Hainzl: „Wir wollen mit ‚fidelio‘ den wunderbaren weltweiten Ruf des Musiklandes Österreich weiter festigen und ausfüllen. ‚fidelio‘ ist hierzulande die erste Klassik-Streaming-Plattform, die eine visuelle Komponente hat: Musikproduktionen zum Hören als auch zum Sehen – und das auf moderne, digitale und ortsunabhängige Weise.“

Jörg Maria Ortwein: „Für eine Region, die über kein ständiges Opern- und Konzertangebot auf internationalem Niveau verfügt, zeigt uns dieses Angebot, wie auch Künstlerinnen und Künstler von Digitalisierung profitieren können.“

„fidelio“, der digitale Klassik-Treffpunkt von ORF und Unitel, zeichnet sich durch inhaltliche Qualität und Breite, aufwendige Redaktion und ansprechende Kuratierung und eine leicht zu bedienende Technik aus. Am Vorarlberger Landeskonservatorium werden rund 320 Studierende unterrichtet.