Autoren-Kritik an ­Ulrike Lunacek

Kultur / 22.01.2020 • 19:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Nach der Kritik des Autors Josef Winkler an der Aussage von Kulturstaatssekretärin Ulrike Lunacek (Grüne), sie könne die Verleihung des Literaturnobelpreises 2019 an Peter Handke „nicht nachvollziehen“, meldet sich nun auch die IG Autorinnen Autoren zu Wort: „Die Unabhängigkeit von Juryentscheidungen ist ein zentraler Bestandteil der Freiheit der Kunst“, heißt es in einem offenen Brief.