Theater expandiert

Kultur / 24.01.2020 • 18:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Die Ego-Gesellschaft oder politische Heilsbringer, deren Wirkung dann am größten ist, wenn sie an sich nichts sagen, rückten im jüngsten Projekt des Aktionstheaters von Martin Gruber in den Fokus. Nach der Uraufführung in Dornbirn wird das Stück ab 29. Jänner in Wien gespielt. Mit dem Landestheater in Linz hat das seit Jahrzehnten erfolgreiche, in Vorarlberg gegründete Ensemble nun einen weiteren Koproduktionspartner. Das Stück „Wann beginnt das Leben“ wird dort Anfang Mai gezeigt, bevor es ab 20. Mai zum Festival Bregenzer Frühling kommt. VN/Paulitsch