Zeitzeugenstück von Franzobel

Kultur / 04.02.2020 • 20:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Linz Zu ihrem 99. Geburtstag kommt die oberösterreichische Zeitzeugin Hanni Rittenschober im besonderen Rahmen zu Wort: Ihr Leben lieferte die Vorlage für „Hanni“, einen szenischen Monolog von Franzobel, der am 10. März im Linzer Brucknerhaus uraufgeführt wird. Rittenschober musste beim Bau der Baracken des KZ Gusen mithelfen und wurde später nicht nur Zeugin der Ermordung von geflohenen KZ-Häftlingen, an der sich auch die Zivilbevölkerung beteiligte, sondern half den Opfern im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Da ihr Mann traumatisiert aus dem Krieg zurückkehrte, musste sie ihre Kinder allein durchbringen.