Zumindest ein Kunstort bleibt ein Dilemma

Kultur / 04.09.2020 • 18:52 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Gregor Koller konnte im „Hor(s)t der Kunst“ rund 15.000 Besucher zählen.
Gregor Koller konnte im „Hor(s)t der Kunst“ rund 15.000 Besucher zählen.

Anderswo boomt die Kunst, die Bregenzer Sommerausstellung
im Palais Thurn und Taxis ist als Flop zu verbuchen.