Die documenta findet trotz Pandemie statt

Kultur / 02.07.2021 • 22:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Kassel Die Weltkunstschau documenta findet planmäßig vom 18. Juni bis 25. September 2022 statt. Das teilten die Gesellschafter mit. Die Entscheidung sei nach sorgfältiger Abwägung “mutig, aber nicht wagemutig” getroffen worden. Man wolle damit ein Zeichen des Aufbruchs in die Welt tragen. Die documenta findet alle fünf Jahre in Kassel statt. Durch die internationale Ausrichtung der bedeutenden Ausstellung für moderne Kunst sind ihre Vorbereitungen von pandemiebedingten Beschränkungen betroffen. Die künstlerische Leitung der 15. documenta hat das indonesische Kollektiv Ruangrupa.