Die Hauptproduktionen der Bregenzer Festspiele sind premierenreif

Kultur / 19.07.2021 • 10:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Hauptproduktionen der Bregenzer Festspiele sind premierenreif
Mit „Nero“ von Arrigo Boito wird in der Inszenierung von Olivier Tambosi im Festspielhaus ein zeitlicher Bogen vom Rom mit dem Frühchristentum bis ins frühe 20. Jahrhundert gespannt.  VN/STEURER

Trotz des Spektakels zeigt sich in den Opern „Nero“ im Festspielhaus und „Rigoletto“ auf der Seebühne viel Psychologie.