Brisante europäische Geschichte

Kultur / 20.01.2022 • 18:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Das Projekt „Die letzten Europäer“ wurde in Hohenems erstellt. vn
Das Projekt „Die letzten Europäer“ wurde in Hohenems erstellt. vn

Projekt des Jüdischen Museums Hohenems im Volkskundemuseum Wien.

Wien, Hohenems Das Ausstellungsprojekt “Die letzten Europäer. Jüdische Perspektiven auf die Krisen einer Idee”, kuratiert von Michaela Feuerstein-Prasser und Felicitas Heimann-Jelinek für das Jüdische Museum in Hohenems wird nun bis 18. April im Volkskundemuseum in Wien zu sehen sein. Wie sich in Hohenems zeigte, ist das Thema hochaktuell. Die Ausstellung legt den Fokus auf Personen, die angesichts der Zerstörungen Europas und der versuchten Vernichtung der europäischen Jüdinnen und Juden im 20. Jahrhundert nationale und kulturelle Grenzen überschritten und die universelle Geltung von Menschenrechten einforderten.

Anhand ihres Engagements für ein geeintes und friedliches Europa erkundet die Ausstellung gleichzeitig dessen neuerliche Bedrohung durch Europas Nationalisten bzw. die Verdrehung der Werte der Aufklärung.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.