Poesie, die es gerade jetzt braucht

Kultur / 28.01.2022 • 22:02 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Szene aus „Eine Winterreise“ mit Anne Sofie von Otter, inszeniert von Christof Loy, am Theater Basel. theater/Rittershaus
Szene aus „Eine Winterreise“ mit Anne Sofie von Otter, inszeniert von Christof Loy, am Theater Basel. theater/Rittershaus

Anne Sofie von Otter und Christof Loy lassen Schubert neu erfahren.

Basel, Schwarzenberg Bei der Schubertiade ist die schwedische Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter schon seit Jahrzehnten immer wieder zu Gast. Beim geplanten Liederabend im August dieses Jahres in Schwarzenberg wird sie von Kristian Bezuidenhout begleitet. Der Pianist ist auch großartiger Protagonist im Projekt „Eine Winterreise“, das sie mit Christof Loy im Theater Basel realisierte. Die Ausschilderung als Oper braucht nicht zu irritieren, Anne Sofie von Otter wird dem Werk gerecht, das im Kern Schuberts zwar titellosen, aber sonst gleichnamigen Liederzyklus enthält, dem weitere Vertonungen – darunter auch Lieder aus „Die schöne Müllerin“ und „Schwanengesang“ – hinzugefügt wurden und das auch nicht mit dem düsteren „Leiermann“ endet, sondern mit einem Wiegenlied.

Das Premierenpublikum zeigte sich begeistert. Christof Loy, der Regisseur, der im Sommer 2020 mit einer reduzierten, aber psychologisch fesselnden Inszenierung von Mozarts „Cosi fan tutte“ in Salzburg Festspielgeschichte schrieb, ermöglichte auch Schubert-Kennern eine neue Erfahrung. Anne Sofie von Otter überzeugt mit einer Exaktheit in den dunkel eingefärbten Tönen, eine berührende Frische zeichnet die Stimme sowieso aus.

Nichts Klischeehaftes

Im ausgedienten Ballsaal mit den aufgestapelten Stühlen und einem hohen Fenster zum verschneiten Hof von Ausstatter Herbert Murauer erzeugen Tänzer, Schauspieler und ein Geiger leise Beziehungsbilder, die ins Klischeehafte kippen könnten. Tun sie aber nicht, weil Christof Loy und die auch mitagierende Anne Sofie von Otter der Poesie vertrauen, die sie herzustellen vermögen, die nichts vorgaukelt, sondern die Fantasie anregt und die es gerade jetzt braucht.

Weitere sieben Aufführungen von “Eine Winterreise” am Theater Basel bis 27. Februar, Schubertiade-Auftritt von Anne Sofie von Otter am 22. August in Schwarzenberg.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.