Bodenseefestival mit rund 60 Veranstaltungen

Kultur / 07.04.2022 • 11:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Alexandra Gruber, Geschäftsführerin der Bodenseefestival GmbH (links), und Sarah Baltes, Leiterin des Kulturbüros Friedrichshafen, freuen sich aufs Festival. <span class="copyright">Voith</span>
Alexandra Gruber, Geschäftsführerin der Bodenseefestival GmbH (links), und Sarah Baltes, Leiterin des Kulturbüros Friedrichshafen, freuen sich aufs Festival. Voith

An mehr als 20 Orten wird mit Musik und Literatur dem Motto Natur entsprochen.

Friedrichshafen, Dornbirn Im Zeichen der „Natur“ steht das diesjährige 34. Bodenseefestival. Rund sechzig Veranstaltungen an mehr als zwanzig Orten der erweiterten Bodenseeregion gibt es vom 7. Mai bis 6. Juni. Auch wenn der Schwerpunkt auf der klassischen Musik liegt, wird hier im Gegensatz zu anderen Festivals das ganze Spektrum der Kultur mit Musik, Theater, Tanz und Literatur geboten.

Leider wird diesmal in Vorarlberg nur Dornbirn bespielt (9. Mai), dafür mit dem weltbekannten Salzburger Multiperkussionisten Martin Grubinger, dem diesjährigen Artist in Residence. Laut Alexandra Gruber, der Geschäftsführerin der Bodenseefestival GmbH, wolle Grubinger seine Karriere 2023 beenden, daher sei es ihr eine besondere Freude, ihn gewinnen zu können. Artists in Residence sind auch die Musiker von „Spark“. Als „klassische Band“ erobert das Quintett die Bühne und schaffe „Anknüpfungsmomente mit Klängen und Lebensgefühl der Gegenwart“.

Konzerte in Schulen

Wie die Flötistin Andrea Ritter sagte, wollen sie auch mit Konzerten in Schulen erreichen, dass die junge Generation die klassische Musik nicht als „unliebsamen Museumsbesuch“ empfindet, sondern deren Lebendigkeit spürt.

Neu im Programm und bestens zum Thema Natur passend ist ein ganztägiges „Wanderkonzert“ mit einem Solistenensemble und Chor in und um Friedrichshafen (21. Mai), ein musikalischer Spaziergang auf dem Tettnanger Hopfenpfad mit Alphörnern (15. Mai) und ein „Wandelkonzert“ auf der Insel Mainau (13. Mai), Entdeckungstouren durch die bezaubernde Natur der Bodenseeregion: „Wir freuen uns auf den Start einer neuen Tradition.“ hv

Der Auftakt erfolgt am 7. Mai mit Martin Grubinger und dem Residentie Orkest Den Haag in Friedrichshafen. Das Konzert findet auch am 9. Mai im Kulturhaus Dornbirn statt: bodenseefestival.de