Kunstprojekt im Schnee

Kultur / 09.12.2022 • 18:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Künstlerin zieht Linien in die Landschaft. kunstpunkt
Die Künstlerin zieht Linien in die Landschaft. kunstpunkt

Schottenhof in Oberlech wird Schauplatz einer Intervention der Künstlerin Corinna C. Wrana.

Lech In ihrer Intervention im öffentlichen Raum am Schottenhof in Oberlech zieht die Wiener Künstlerin Corinna C. Wrana mit waghalsiger Genauigkeit Linien in der Landschaft. Es sind samtige dunkle Schnitte, die in Kommunikation mit der schneereichen Umgebung treten. Der entstehende Kontrast zwischen schwarzen Linien und diffuser Lichtreflexion, in welcher sich die Installation befindet, ergibt eine reduziert grafische Raumzeichnung. Eine Zeichnung, die in Wechselbeziehung mit dem Schnee steht und sich somit permanent wandelt.

Mit der Intervention unter dem Titel „Wolken bringen Schnee aus fernen Ländern“ verbindet die deutsche Künstlerin, die in Wien lebt und arbeitet, räumlich-gebautes Wissen, bildnerische Formensprache und zeitgenössich politisch-kulturelle Inhalte. Für die Künstlerin ist die Intervention am Schottenhof in Oberlech das zweite Projekt in Vorarlberg, das sie in Zusammenarbeit mit dem Verein Kunstpunkt unter Obmann Gregor Koller umsetzt.

Die Installation wird am Sonntag, 11. Dezember, um 11.30 Uhr am Schottenhof in Lech eröffnet.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.