Satire aus Schweden als großer Gewinner

Kultur / 11.12.2022 • 18:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Reykjavik “Triangle of Sadness” von Ruben Östlund ist der große Gewinner des 35. Europäischen Filmpreises. Bei der Gala in Reykjavík setzte sich die Satire des Schweden in der Kategorie Bester Film und in den Sparten Regie und Drehbuch sowie mit Zlatko Burić bei den Darstellern durch. Marie Kreutzers Sisi-Drama “Corsage” indes konnte bei den Darstellerinnen punkten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.