Ein charmanter Familienfilm

Kultur / 14.12.2022 • 17:07 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In dem Weihnachtsabenteuer aus Norwegen spielt Teddy die Hauptrolle. Ascot Elite
In dem Weihnachtsabenteuer aus Norwegen spielt Teddy die Hauptrolle. Ascot Elite

Freundschaft und Familie sind die zentralen Themen in “Ein Weihnachtsfest für Teddy”.

Familienfilm In diesem bezaubernden Weihnachtsabenteuer aus Norwegen spielt Teddy die Hauptrolle – und der ist genau das, was sein Name verspricht. Er fristet schon lange im Regal einer Losbude auf einem Weihnachtsmarkt sein Dasein – bis er beschließt, doch in die weite Welt zu ziehen und einen neuen Besitzer zu suchen. Der soll nach Vorstellung des Bärchens aber reich sein – und kein Kind wie die achtjährige Mariann (Marte Klerck-Nilssen), die sich Teddy sehnlichst wünscht.

So manipuliert Teddy das Glücksrad und kommt zu einem reichen Mann – bei dem er aber alsbald im Schuppen landet. Dort lernt er den Plüschigel Bolla kennen und das, was wirklich wichtig ist im Bärenleben: Freundschaft und Familie. So macht sich Teddy daran, die kleine Mariann zu suchen.

Ein Weihnachtsfest für Teddy

Regie Andrea Eckerbom

Darsteller Marte Klerck-Nilssen, Mariann Hole, Jan Gunnar Røise, Nader Khademi, Marianne Krogness

Start 17. und 18. Dezember im Cinema Dornbirn

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.