Internationaler Erfolg für Amalia Rümmele

Kultur / 22.12.2022 • 16:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Internationaler Erfolg für Amalia Rümmele
privat

2. Preis beim Musikwettbewerb Paris.

Paris Die 17-jährige Dornbirnerin Amalia Rümmele gewann beim Internationalen Musikwettbewerb Paris 2022 im Fach Violoncello (Alterskategorie 17– 20 Jahre) den 2. Preis.

Die junge Vorarlbergerin erhielt ihren Cellounterricht an der Musikschule Dornbirn und der Musikschule Liechtenstein sowie an der Hochschule für Musik und Kunst in Zürich. An der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien begann die Musikerin ein Studium im Vorbereitungslehrgang Violoncello, seit 2017 studiert sie bei Lilia Schulz-Bayrova und seit 2021 auf dem Pre-College an der Accademia del Ridotto bei Miriam Prandi. Mit Meisterkursen bei Harriet Krijgh und Hannah Roberts konnte sie ihr Spiel weiter perfektionieren.

Amalia Rümmele spielte bereits beim Landesjugendsinfonieorchester Dornbirn, der Camerata prima la musica Wien und Symphonia Unanima. Die Dornbirnerin ist mehrfache Preisträgerin beim Bundeswettbewerb „prima la musica“ (Solo und Kammermusik) sowie beim Antonio Janigro Wettbewerb in Kroatien und war Finalistin beim internationalen Anna Kull Wettbewerb in Graz.

Schöne Auszeichnung für die 17-jährige Dornbirnerin Amalia Rümmele.   <span class="copyright">privat</span>
Schöne Auszeichnung für die 17-jährige Dornbirnerin Amalia Rümmele. privat

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.