Nochmals Fakten zum Pelz

Leserbriefe / 15.11.2012 • 21:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Solange das Fell ein Nebenprodukt der Schlachtung ist und die Tiere vorher tierschutzgerecht gehalten wurden, ist nichts gegen Pelze einzuwenden. Aber die Pelzindustrie spricht immer von einer guten Qualität. Der Anspruch für eine gute Qualität ist jedoch die Ursache für eine Häutung am lebendigen Leib. Also sind Pelze, die Haare lassen, das Ergebnis der Nahrungsmittelproduktion und sind dann auch entsprechend billiger. Artgerechte Haltung der Tiere ist lobenswert, aber verzeiht keineswegs eine grausame und langsame Tötung.

Hildegard Unterweger, Feschgasse 8, Satteins