Deutschland ist mitverantwortlich . . .

Leserbriefe / 23.11.2012 • 20:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

. . . für das Elend im Gaza­streifen und auch in Westjordanien. Warum? Es steht außer Zweifel, dass die Gründung des Staates Israel eine Folge des Holocaust ist. Sicher, es gab schon früher jüdische Siedlungen in Palästina. Aber all die jüdischen Menschen, die durch die Verfolgungen durch die Nazis – hier und in anderen Ländern – entwurzelt wurden, suchten eine neue Heimat. Nur, dieses Land Palästina war bereits besiedelt. Wie schon zu biblischen Zeiten drängten Juden in das Land „Kanaan“, breiteten sich aus und ließen sich nieder. Und die Menschen, die hier lebten, deren Vorfahren gut zweitausend Jahre hier gelebt haben, die wurden verdrängt, um ihr Land gebracht. Diese Menschen sind so ein Opfer der deutschen Politik. Aber Frau Merkel – wie schon ihre Vorgänger – liefert lieber U-Boote an Israel, die mit Atomraketen bestückt werden können, als effektiv und nicht nur mit den Lippen dafür zu sorgen, dass Palästinenser wie Juden hier in Frieden nebeneinander leben können.

Jürg Walter Meyer, Panoramastraße 75, 69181 Leimen bei Heidelberg