Kunst und Kultur in der Ganztagsschule . . .

Leserbriefe / 23.11.2012 • 21:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

. . . für mehr soziale Gerechtigkeit! Jetzt hört man aus ÖVP-Kreisen, dass der Ausbau des Schulsystems in Richtung ganztägiger Betreuung angestrebt wird. Das freut uns sehr. Die Ganztagsschule wirkt gegen soziale Ungerechtigkeiten, indem jedes Kind dieselbe Unterstützung bei den Hausaufgaben und beim Lernen erfährt, unabhängig davon, ob ein Elternteil zu Hause ist und die nötige Bildung hat, um schulische Hilfestellung zu leisten. Die Ganztagsschule hat aber noch mehr Vorteile. Besonders hervorheben möchten wir die Möglichkeit, Kultur- und Bildungsangebote für alle Kinder anzubieten: Museumsbesuche, Theaterworkshops, Schreibwerkstätten u. v. a. m. bleiben damit nicht länger einer privilegierten Gruppe vorbehalten. Die IG Kultur hofft im Sinne sozialer Gerechtigkeit auf die Einführung der flächendeckenden Ganztagsschule. Die Gesamtschule für Kinder bis 14 Jahre sehen wir übrigens überhaupt als Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit des österreichischen Bildungssystems.

Dr. Juliane Alton & Mag. Sabine Benzer, IG Kultur Vorarlberg, Bahnhofstraße 6/2, Feldkirch