Parteipolitik

Leserbriefe / 09.12.2012 • 19:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Streitereien, Anschuldigungen, Korruption, Widersprüche und überhäufte Wieder­wahlen krönen zu 90 Prozent unsere Regierung. Na sauber!

Das Fass ist voll – wir Steuerzahler geben uns nicht mehr damit zufrieden. Wir haben nun lange genug zugeschaut und lehnen ab sofort und ohne Ausnahme die Parteipolitik ab. Wir wollen, dass sich unsere Regierung primär um uns und unser Umfeld kümmert. In Zukunft hätten wir da oben dann ganz einfach nur Gremien, die sich um die Umwelt, das Gesundheitswesen, Soziales, Wirtschaft, Kunst und Kultur, Sport usw. kümmern. Der sinnlose Politikerstreit, der Unmengen Geld verschluckt, hätte dann endlich ein Ende und die Schleimspur übers „Parteibüchlein“ wäre dann nur noch Geschichte.

Hildegard Unterweger, Feschgasse 8, Satteins