Viel Lärm um nichts?

Leserbriefe / 20.03.2013 • 21:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Alle paar Minuten dröhnen Flugzeuge im Steigflug über Vorarlberg. Alle hören es, aber es scheint niemanden zu stören. Die Lärmbelastung im Rheintal hat in den letzten Monaten stark zugenommen. Sie dringt bis in die hintersten Winkel der Erholungsgebiete. Allgegenwärtig sind die Kerosin-hungrigen CO2-Schleudern am Himmel. Was heute schon mehr als unangenehm ist, soll in Zukunft mit dem geplanten Ausbau des Flughafens Zürich noch zunehmen. Im Internet auf http://radar.zhaw.ch kann man beobachten: Die Flugzeuge starten in Zürich-Kloten, gewinnen wenig an Höhe, um dann über Vorarlberg lärmend auf Reiseflughöhe zu steigen. Da kann man nichts machen? Die Grünen haben im Landtag zuletzt im Dezember 2012 Maßnahmen vorgeschlagen. Verkehrslandesrat Rüdisser versprach, innert Monatsfrist zu prüfen. Jetzt im März haben wir noch immer viel Lärm und nichts zum Schutz unseres Luftraums gehört. Stört das denn niemanden?

Birgit sohler und

jörg meissner,

rohrmoos 51f, dornbirn