Iberia

Leserbriefe / 21.03.2013 • 21:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Auch wir hatten nach einer Rundreise durch Guatemala unsere Probleme mit der Iberia. Der Abflug von Guatemala City sollte am späten Nachmittag um 17.40 Uhr erfolgen. Das Flugzeug landete aber erst zwei Stunden später von Madrid kommend. Es wurde noch gereinigt und wir konnten so nach drei Stunden verspätet an Bord! Bei der Zwischenlandung in Costa Rica mussten alle ca. 250 Reisenden mit Gepäck aussteigen, es wurde etwas Unverständliches durch den Lautsprecher gebellt – trotz Spanischkenntnissen konnte man nichts verstehen! Die Wartezeit verbrachten wir in einer kalten, unfreundlichen Halle, nach einer Stunde durften wir uns wieder an Bord auf unsere engen, unbequemen Plätze begeben. Nach ca. 13 Stunden Flug kamen wir total verspätet in Madrid an. Unser Anschlussflug nach München war schon weg, so bekamen wir kommentarlos Hotelgutscheine sowie Frühstück und Abendessen. In der Früh sollte es weitergehen, alles war bereit zum Abflug, als es hieß „Aussteigen!“. Niemand wusste warum. Um 10.30 Uhr flogen wir dann Richtung München ab. Wer etwas erleben will, fliegt Iberia.

Anny und Edi Siegel, Riedteilweg 24, Feldkirch