Cesar Millan

Leserbriefe / 24.03.2013 • 19:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Schon des Öfteren werden über den wohl besten Hundetrainer der Welt falsche Tatsachen verbreitet.

Er würde die Hunde würgen oder gar verletzen! In dem VN-Bericht wird gesagt, Cesar würde den abgebildeten Hund hochzerren und würgen. Falsch! In dieser Episode – welche sich die angeblichen Experten vielleicht hätten ansehen sollen – handelt es sich um einen äußerst aggressiven Wolfshybriden, der, um Cesar zu beißen, an ihm hochspringt. Cesar hält dort den Hund lediglich von sich fern, um nicht gebissen zu werden. In jeder Episode erklärt Cesar Millan, dass Methoden wie Stachelhalsband und Teletac nur von Trainern benutzt werden sollten, die es auch einzusetzen wissen, ohne das Tier zu verletzen. Auch sagt er, dass er die vorhandenen Mittel von den Besitzern verwendet, da diese ja auch, wenn er dann weg ist, mit dem Hund klarkommen müssen. Es ist wirklich interessant, wie viele inkompetente Menschen sich hier eine Meinung über etwas bilden, wovon sie keine Ahnung haben! Cesar Millan verletzt zu keinem Zeitpunkt einen seiner Schützlinge, und falls jemand auch nur einmal die Episode komplett zu Ende gesehen hat, weiß er, wie gut es die Hunde bei Cesar haben. Weitaus besser als bei diesen inkompetenten „Ländle“-Trainern!

Anika Schönbeck, Lustenauer Straße 55, Dornbirn