Leistbares ­Wohnen, ­leistbares Bauen

Leserbriefe / 13.08.2013 • 18:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Im Zuge eines Neubaus durch meinen Sohn hat die Baubehörde gesetzeskonform eine Druckprüfung des Kanalanschlusses vorgeschrieben. Lt. vorliegendem Angebot werden sich die Kosten zwischen 300 und 400 Euro bewegen. Der durch eine renommierte Baufirma errichtete Kanal­strang umfasst ca. zwei Rohre und liegt auf eigenem Grund. Die Kosten werden durch diese Prüfung ungefähr verdoppelt. Ich hoffe, dass der neue Hochbaulandesrat als Jurist und Hausbauer das Vorarlberger Baugesetz und die dazugehörigen Verordnungen auf ihre Sinnhaftigkeit prüft und ggf. korrigiert. Oder den Klubleuten sagt, sie sollen nicht über teures Bauen diskutieren.

Karl Hänsler,
Alte Landstraße 19, Thüringen