Aufruhr in Ägypten

Leserbriefe / 16.08.2013 • 19:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Der ganze Zinnober startete mit dem durch Lügen und Intrigen durch die Muslimbrüder des Herrn Mursi errungenen „Wahlsieg“! Mursi wollte dann machttrunken alle Ägypter zu Muslimen nach seinem Gusto machen, samt der Einführung der Scharia. Seien wir froh, dass das ägyptische Militär der unterlegenen „Minderheit“ von ca. 49 Prozent unter die Arme gegriffen hat, sonst wäre die Demokratie wirklich unter die Räder gekommen – man sieht ja jetzt, was herauskommt. Kirchen brennen, Israel wird mit Raketen angegriffen, und hätte Mursi weitergemacht, wäre ganz Nordafrika unter die Fuchtel dieser Fanatiker gefallen. Für die Türkei gilt diese Gefahr immer noch, ist doch deren Ministerpräsident auf demselben Niveau. Und die EU und die USA nannten diese Herren anfangs demokratisch, der Papst nennt die Moslems sogar jetzt noch „unsere Brüder“.

WILFRIED MENNEL,

STAUFENWEG 8, TOP 2, HARD