Betriebsblind?

Leserbriefe / 15.10.2013 • 19:12 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Sehr geehrter Herr Hopfner, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg! Ihr Beitrag „Banken tragen Verantwortung“ (VN 12./13. 10. 2013) ist sehr aufschlussreich, aber ich verstehe einiges nicht. Wie passen die Ostgeschäfte von Raiffeisen, ­die Hypo Kärnten, die Geschäfte der Sparkasse Bregenz in den 80er-Jahren in dieses Bild? Es gibt hier sicher mehr Beispiele. Waschen Sie hier für die Banken einfach die Hände in Unschuld? Handelt es sich hier um Betriebsblindheit?

Ing. Alois Mair, Michael-
Gaismayr-straße 22, Bregenz

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.