Pinke Ideen

Leserbriefe / 17.10.2013 • 19:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
VN-Bericht vom 15. Oktober 2013
VN-Bericht vom 15. Oktober 2013

Pink ist eine schreiende Farbe, und ähnlich marktschreierisch sind die jüngsten Forderungen von NEOS-Klubobmann Matthias Strolz.

Sein Wunsch, unsere Vorarl­berger Selbstständigkeit an die Steuerautonomie des Landtags zu knüpfen, ist mehr als schrill. In der Konsequenz bedeutet das, dass bei Nichterfüllung dieser Vorgabe in Zukunft Wien sagt, wo es in Vorarlberg langgeht.Ich bin mir nicht mehr sicher, ob die knapp 13 Prozent NEOS-Wähler im Ländle ihre Stimme dafür abgegeben haben, dass solche zentralistischen Visionen Wirklichkeit werden. Ich würde unsere Selbstständigkeit auf jeden Fall nicht so leichtfertig aufs Spiel setzen.

Mario Burtscher,
Turgelweg 6, Nenzing

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.