Geduldetes ­Foulspiel

Leserbriefe / 22.10.2013 • 18:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ich schreibe aus persönlicher Betroffenheit. Zum wiederholten Male musste ich am vergangenen Wochenende zur Kenntnis nehmen, dass manche Vereine bzw. manche Mannschaften versuchen, durch Foulspiel (Einsatz der Ellenbogen, von hinten grätschen, Spieler umstoßen, Tätlichkeiten etc.) Vorteile zu erlangen, ohne dass dies durch die Schiedsrichter oder die jeweiligen Mannschaftsbetreuer geahndet oder unterbunden würde. Mir ist die Gesundheit meines Kindes zu wichtig, als dass ich sie durch die „Gewinngeilheit“ einiger Sportfunktionäre gefährden lassen möchte. In diesem Sinne fordere ich den Vorarlberger Fußballverband sowie alle Trainer und Schiedsrichter von Jugendspielen auf, solches Verhalten konsequent zu unterbinden (ohne Rücksprache mit irgendeinem Vereinsverantwortlichen)!

Martin Stuckenberg,
Dorf 62, Hohenweiler

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.