Homöopathie
und Aufforderung zum Betrug!

Leserbriefe / 28.10.2013 • 19:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Herr MR Dr. Michael Jonas, Präsident der Vlbg. Ärztekammer, und Herr Mag. Christoph Metzler, Direktor der VGKK, bitte helfen Sie mir! Ich finde die Stelle nicht, die den Patienten zum Betrug auffordert. Der Arzt erstellt mir im Rahmen seiner Behandlung (homöopathische Leistung) eine Rechnung, ich bezahle sie und reiche sie beim zuständigen Sozialversicherer (Krankenversicherung) ein. Hat das mit „Verleitung zum Betrug“ zu tun? Immer wieder lese ich meinen Beitrag, ich kann die Stelle nicht finden. Es gibt Personen, die mir per Mail mitgeteilt haben, Sie sind im Unrecht. Oder wollten Sie nur Patienten verunsichern? Das kann es ja auch nicht sein!

Ing. Alois Mair, Aktion politischer Stammtisch, Michael-Gaismayr-strasse 22, Bregenz

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.