Unbändiger Hass

Leserbriefe / 04.08.2014 • 19:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Herr Dr. Hämmerle, in Ihren Leserbriefen vom 1. und 2./3. August in den VN ist für mich ein unbändiger Hass auf die erbarmungswürdigen Palästinenser deutlich zu erkennen. Was haben sie Ihnen getan? Genügt es nicht, wenn Männer, Frauen und Kinder von israelischem Militär ­brutal getötet werden? Innerhalb kürzester Zeit fanden in dem Bomben- und Granatenhagel etwa 1200 Menschen, hauptsächlich Zivilisten, den Tod. Über 4700 wurden verstümmelt. Ja, auch etwa 53 Israelis starben, durchwegs Soldaten, welche Relation. Stellen Sie sich dieses Verhältnis in einem imaginären Prozess wegen Notwehrüber­schreitung vor. Typisch für Ihre Argumentation waren auch die Hinweise auf Journalisten-Zeugen von der „Washington Post“, dem „Wall Street Journal“, der „Hufftington Post“ etc. Tolle Zeugen, danke. Eventuell sollten Sie einmal das Buch „Der Hass auf den Westen“ des Schweizer Menschenrechtlers Jean Ziegler lesen. Besonders empfehlen würde ich Ihnen die Seiten 111-118.

Otto Lorenz,

Käutzlgasse 7, 5020 Salzburg

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.