Gute Nachbarn
retten Leben

Leserbriefe / 15.08.2014 • 19:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Am 16. Juni unterstützte mich mein Nachbar Markus Diem bei Gartenarbeiten, als ich einen plötzlichen Herzkreislaufstillstand erlitt. Markus Diem, ausgebildeter Ersthelfer in seinem Betrieb, setzte sofort Wiederbelebungsmaßnahmen bis zum Eintreffen von Notärztin und Rettungswagen. Der Einsatz des Defibrillators war erfolgreich, sodass der Transport nach Friedrichshafen – das LKH Feldkirch war überbelegt – durchgeführt werden konnte. Nach fünf Tagen im künstlichen Tiefschlaf zeigten sich beim Aufwachprozess keine Folgeschäden; eigentlich begann damit mein zweites Leben! Ich genoss gute Behandlung in der Bodenseeklinik Friedrichshafen, danach im LKH Bregenz. Zuverlässigen Dienst bei der zwischenzeitlichen Überwachung leistete die innovative Life-vest aus Deutschland. Tage danach erhielt ich im LKH Feldkirch, trotz meines hohen Alters, einen kardioverten Defibrillator. Auch die behandelnden Ärzte bestätigten die Erstmaßnahmen mit Herzdruckmassage durch Markus Diem als grundsätzlich lebensrettend, daher drücke ich meinem Nachbarn größten Dank und höchste Anerkennung für sein zielgerichtetes Handeln aus. Dank gebührt auch der Notärztin und allen weiteren Beteiligten.

Arthur Brüstle,

Fellentorstraße 23, Lauterach

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.