Welch ein

Leserbriefe / 09.11.2014 • 17:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Vergehen

Im heutigen Iran wurde eine Frau wegen eines Vergehens zu einem Jahr Gefängnis verurteilt und atmet seither gesiebte Luft. Was ihre Untat war? Sie hat sich ein Volleyballspiel der Männernationalmannschaft angesehen. Dies ist, was alle im einst bewunderten Kulturstaat Persien wissen sollten, Frauen untersagt. Deshalb musste die Exekutive handeln. Sarkastiker werden meinen, die Frau solle sich glücklich schätzen, denn hätte sie dies in Saudi-Arabien verbrochen, man würde über ihr Schicksal, wenn überhaupt, nur aus einem Partezettel erfahren. Aus welchen Gründen, es können nur perfide sein, wird in diesen und anderen Ländern dermaßen gegen Frauen vorgegangen?

Hans Gamliel,

Hauptstrasse 83,

CH-9400 Rorschach