Sparmarkt

Leserbriefe / 27.11.2014 • 18:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Partenen

Ich finde es furchtbar, wenn sich Leute im Dorf über den Spar aufregen. Wir sollten doch froh sein, dass wir in so einem kleinen Dorf einen Laden haben. Dass der nicht so ein Sortiment wie der Interspar haben kann, ist wohl auch klar. Das Brot kann an guten Tagen um zehn Uhr nicht mehr vollständig sein. Die Leute, die bestimmte Sorten wünschen, können am Vortag bestellen. Oder soll man am Abend das ganze Brot wegwerfen? Ältere Leute können per Telefon Ware bestellen. Hat jemand schwer eingekauft, wird er sogar mit dem Privatauto nach Hause gebracht. Schätzt euch glücklich, noch im Dorf einkaufen zu können! Die Gäste und Arbeiter schätzen es auch, wenn sie am Morgen um 6.00 Uhr schon einkaufen können – wo gibt es das noch? Ich bin froh, hier leben zu dürfen und dazu noch im Spar einkaufen zu können! Wenn es ein bisschen geht, dann kauft im Ort ein! Es arbeiten sehr nette Frauen in diesem Geschäft – danke, dass es Euch gibt!

Angelika Märk,

Rütler 43a, Partenen