Der Kasper und seine dicke Tante

Leserbriefe / 01.10.2015 • 19:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Es war einmal ein Kasper, der hatte eine große, dicke Tante. Beide lebten in einem Schlaraffenland. Es gab jedoch viele arme Leute, vor allem in fremden Ländern. Sie beschlossen, eine große Party zu veranstalten und diese Leute einzuladen. Und sie kamen in Massen. Bald war die Halle voll. Ein Mitglied der Mannschaft schloss eine Türe und erhielt dafür fürchterliche Schelte vom Kasper. Die Gäste drängten ganz ungestüm in die Halle. Sie waren auch mit dem Gebotenen nicht immer zufrieden. In der Mannschaft entstand Streit, einige wollten die Zahl der Gäste begrenzen, andere wollten das nicht und behaupteten, alles zu schaffen. Das Gedränge wurde immer größer, es kam zu Tumulten. Der Kasper versteckte sich unter dem Rock der Tante. Der Tante wurde langsam schwummrig, das hatte sie sich nicht so vorgestellt, und auch die Kosten stiegen beträchtlich.Ein taugliches Rezept wurde nicht gefunden, und so wurde aus dem Schlaraffenland bald nur mehr ein Affenland.

Dr. Rudolf Rudari,
Felderstraße 5,

Bürs