Makaber, makaber

14.10.2015 • 16:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
VN-Bericht vom 9. Oktober 2015.
VN-Bericht vom 9. Oktober 2015.

Ein Aufschrei geht durch ganz Europa und Amerika: Warum, da anscheinend nur VW Abgaswerte manipuliert? Hier sind wir empfindlich, weil unser geliebtes Auto betroffen ist. Wenn es um unsere Gesundheit und die unserer Kinder geht, darf von den Konzernen gelogen, betrogen, gequält werden ganz ohne Konsequenzen. Unkrautmittel, die durch Studien nachweislich krebserregend sind, werden seit 30 Jahren mit extremen Gewinnspannen vertrieben. Bio und regional wird von Konzernen nur dazu benutzt, um hohe Gewinne und Image zu erzielen. Lebensmittel werden durch ganz Europa gekarrt und dann als frisch und regional verkauft. Für diesen Raubbau der Konzerne bezahlen unsere Tiere, unsere Böden, die Natur und wir Menschen (die meisten von uns bezahlen schon lange mit der Gesundheit und mit Geld). Manager, die Menschen und Staat am meisten ausbeuten, erhalten die höchsten Bonuszahlungen. Das Traurige ist, dass schon kleine Gemeinden diese Machtspiele mitmachen, durch halb bis ganz geschenkte Bauplätze, gratis Infrastruktur (Straßen) etc. und das alles unter dem Mantel von Arbeitsplätzen. Ganz ohne zu berücksichtigen, wie viel im Umfeld vernichtet wird. Wie lange ertragen wir diese Manipulation und Diktatur der Konzerne in unserem Lebensmittelbereich noch?

Alois Feurstein,

Wälder Metzge,

Brugg 34, Bezau