Grüne auf Kuschelkurs

20.10.2015 • 16:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
VN-Bericht vom 17. Oktober 2015.
VN-Bericht vom 17. Oktober 2015.

Ein Gerichtsurteil, das von den Anrainern der Raststätte und von Adi Gross als äußerst fragwürdig beurteilt wird, weil das Gericht nur die Raststätte und nicht die Zu- und Abfahrt, welche das Hauptproblem darstellen, in die Beurteilung einbezogen hat. Da die Grünen einzig und allein ihren Klubobmann als Sprecher für die Unterstützung der Anrainer an die Front schicken und nicht geschlossen als Partei inklusive Parteiobmann massive Proteste erheben, ist für mich klar, was für einen Kuschelkurs die Grünen mit der ÖVP fahren. Wenn das Gericht mit der Betreiberlobby ebenfalls so einen Kuschelkurs fährt, dann kann nur so ein Urteil herauskommen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man den Betreibern samt Sachverständigen auf den Zahn fühlt, einfach angelogen wird. Das ist ein Beispiel dafür, wie ohnmächtig Bürger gegen korrupte Machthaber sind.

Ing. Wernfried Halder,
Lochauerstrasse 95a,
Hörbranz