„Bettelfreie“ Einkaufsatmosphäre

03.11.2015 • 17:14 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Reaktion auf einen Leserbrief von gestern, in dem sich ein Schweizer Einkaufstourist über die vielen Bettler im Land beschwerte. VN/HF
Reaktion auf einen Leserbrief von gestern, in dem sich ein Schweizer Einkaufstourist über die vielen Bettler im Land beschwerte. VN/HF

Zum Leserbrief „Bettlersituation in Vorarlberg“ von Franz Amann, VN vom 3. November 2015:

Sehr geehrter Herr Amann, zweifelsfrei profitiert Vorarlberg von den Schweizer (und Liechtensteiner) Konsumenten. Neben dem Preisniveau und Franken-Kurs profitieren Sie zusätzlich von der Rückerstattung der Mehrwertsteuer. Diese Vorteile haben Vorarlberger nicht im gleichen Ausmaß. Nebenbei wird das Verkehrsnetz an den Wochenenden stark belastet. Es ist Ihr persönliches Recht, sich in Ihrer Vorstellung von Einkaufsatmosphäre durch bettelnde Roma gestört zu fühlen. Solange das Nicht-EU-Land Schweiz das „Problem“ nicht hat, helfen Sie mit Ihrer Entscheidung, wieder in Ihrer Region einzukaufen, in erster Linie dem Schweizer Handel. Wir profitieren voneinander – sei es durch Vorarlbergs Grenzgänger oder Schweizer Konsumenten.

Alexander Schertler,
Fellentorstraße 26,

Lauterach