Flüchtlingsstrom – was steckt
dahinter?

03.11.2015 • 17:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Wie können so viele Menschen plötzlich diesen Weg der Flucht ergreifen? Da steckt eine heimtückische US-Strategie dahinter, bei der führende EU-und Staatspolitiker eingeweiht sind bzw. mitmachen müssen… Eine lange vorausgehende geostrategische Planung wird hier umgesetzt. Das nicht US-hörige Staatsgerippe und die tragende Gesellschaft Syriens muss zerstört werden, um die weitere Ausbreitung ihres Machtbereiches im arabischen Raum voranzutreiben. Die Vision, das Auge der Weltbeherrschung, als ewiges Ziel der USA, wacht dahinter.

Erst wurden Unruhen geschürt, aktuell durch den US-gesponserten Bürgerkrieg das ganze Land ins Chaos getrieben. Es wurden Flüchtlingslager für viele Menschen mit großen Zuschüssen finanziert. Dann diesen zum Bersten gefüllten Lagern die Finanzierungen drastisch gekürzt, um die Menschen in Not und Fluchtwilligkeit zu treiben. Die Einladung von Frau Merkel kam wie gerufen. Ein elektronisches Lauffeuer hat diese Nachricht verbreitet. Die Fluchtwilligen, ob aus Lagern oder vom Land, werden von gedungenen Schleppern zu Hotspots (z. B. Hotels) gebracht, nach Bedarf mit Geld und Infos über Routen versorgt und kontingentweise abgeholt und organisiert auf den Weg geschickt.

Ziel dieser Doppelstrategie ist eine Entvölkerung, um Syriens Mittelschicht auszuhungern und Europa ins Chaos zu stürzen. Es werden Menschenmassen als strategisches Mittel einer versteckten Kriegsführung missbraucht.

rainer mathei,
mahd 37, fußach